12.02.2017

Jahreshauptversammlung 2017

Zwei neue Brandmeister sind jetzt in der Löschgruppe Lütgeneder aktiv. Matthias Bode und Björn Stiewe haben den Lehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster und in Kassel bestanden und sind befördert worden.

„Wir haben ein sehr hohes Ausbildungsniveau erreicht“, sagte Löschgruppenführer Ralf Wille bei der Jahreshauptversammlung. In Lütgeneder ist ein Stadtbrandinspektor im Amt, weiterhin sind im Dienst ein Brandinspektor mit Lehrgang, ein Hauptbrandmeister, drei Brandmeister sowie zahlreiche Unterbrandmeister.

Die Löschgruppe rückte im Jahr 2016 zu zehn Einsätzen aus. 212 Einsatzstunden seien so entstanden, berichtete Elmar Nolte als stellvertretender Wehrführer. „1430 Übungs- und Lehrgangsstunden sind absolviert worden“, rechnete Nolte vor. Einen großen Erfolg verbuchten die Lütgenederer Einsatzkräfte ebenfalls im Vorjahr: Nach 21 Jahren konnten sie den Stadtpokal wieder in ihr Dorf holen.

Zum ersten Mal wählten die Feuerwehrleute eine Vertrauensperson. Alexander Krahn ist ab sofort Ansprechpartner bei etwaigen Problemen in der Löschgruppe.

Das Feuerwehrehrenzeichen in Silber überreichten Ralf Wille und der stellvertretende Stadtbrandinspektor Elmar Nolte an Gerhard König für seine 40-jährige Mitgliedschaft.

Werner Rust ist bereits seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr. Das Feuerwehrehrenabzeichen in Gold wird ihm nachträglich verliehen.

Kevin Vössing, Carsten Söthe und Pascal Menne besuchten 2016 einen Maschinisten-Lehrgang. Matthias Bode absolvierte einen Lehrgang „ABC-Grundmodul“. Elmar Nolte bestand den F6-Lehrgang zum Stadtbrandinspektor. Alexander Ernst besuchte den F4-Lehrgang zum Brandinspektor.

Über das Leistungsabzeichen in Silber freute sich Kevin Vössing. Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten Niklas Reddemann und Lukas Wyrwa.

Für das Jahr 2017 plant die Löschgruppe, das Gerätehaus zu modernisieren. Ralf Wille: „Im Mannschaftsraum soll eine neue Akustikdecke installiert werden.“

 

Das Foto zeigt:

Ehrungen und Beförderungen bei der Löschgruppe Lütgeneder (vorne von links): Tobias Bartoldus, Lukas Wyrwa, Gerhard König, Löschgruppenführer Ralf Wille, Niklas Reddemann, (hinten von links) stellvertretender Wehrführer Elmar Nolte, Christian Vössing, Kevin Vössing, Alexander Ernst, Carsten Söthe, Markus Knoblauch, Pascal Menne, Daniel Bartoldus, Matthias Bode und Alexander Krahn.

22.04.2016

Sieger im Stadtpolkal 2016

Am 22.04.2016 fand im Rahmen des Stadtfeuerwehrfestes der Freiwilligen Feuerwehr Borgentreich der Wettkampf über den Stadtpokal statt.

Aus allen Löschgruppen stellte sich eine Gruppe bestehend aus 9 Mann dem Wettstreit um Schnelligkeit und Geschicklichkeit bei der Durchführung eines Löschangriffs. Die Wassserentnahme wurde mittels 4 A-Leitungen aus einem offenen Gewässer genommen und zur Brandbekämpfung wurden 3 C-Rohre vorgenommen.

Am besten dabei abgeschnitten hat die Löschgruppe aus Lütgeneder! Also WIR!

Unter der Führung von BM Björn Stiewe und dem UBM Tobias Bartoldus als herausragender Maschinist gelang es den 9 Kameraden alle anderen teilnehmenden Gruppen hinter sich zu lassen! Nachdem in den vergangenen Jahren leider nur maximal Platz 3 für uns drin war hat es dieses Jahr endlich mal wieder für den ersten Platz gereicht. Dementsprechend groß war die Freude über den Sieg!

09.05.2015

Leistungsnachweis 2015

Am Samstag den 9.Mai war die LG Lütgeneder der Freiwilligen Feuerwehr Borgentreich, wieder einmal Ausrichter des Leistungsnachweises des Kreises Höxters. Nachdem vor zwei Wochen bereits 47 Gruppen am Termin in Papenhöfen im Nordkreis teilnahmen, fanden sich am Samstag ab 7 Uhr morgens bis zum Nachmittag 74 teilnehmende Gruppen aus den Löschzügen und Löschgruppen des Kreises Höxter an der alten B241 in Lütgeneder ein.

An der Schutzhütte des Lütgenederer Angelvereins wurden die Fragen, Knoten und Stiche sowie die Erste Hilfe geübt. An der alten B241 hatten die Kameraden der LG Lütgeneder zwei Übungsstrecken vorbereitet. Dort lautete die Aufgabe "Wasserentnahmestelle offenen Gewässer, Verteiler nach 2B-Längen". Die Wasserabgabe erfolgte über 3C-Rohre.

Bei hervorragendem Wetter freuten sich alle Feuerwehrkameraden über den bestandenen Leistungsnachweis 2015!

 

Im nächsten Jahr richtet der LZ Warburg den Termin für den Südkreis Höxter aus.

 

Die Löschgruppe Lütgeneder bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich auf ein Wiedersehen in 3 Jahren!

 

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfer, die zum guten Gelingen beigetragen haben!

CSA- und Atemschutzübung

 

Die Mitglieder der Löschgruppe Lütgeneder haben sich am Samstag, den 15. November 2014 im Bereich der ABC-Gefahren sowie im Atemschutz fortgebildet.

Unter der Anleitung von UBM Björn Stiewe lernten die Kameraden die unterschiedlichen Gefahren, die durch Atomare-, Biologische- und Chemische Stoffe ausgehen näher kennen. Im Anschluss an den Theorieblock wurde der Aufbau eines Dekontaminationsplatzes, sowie das Vorgehen bei der sogenannten GAMS-Regel trainiert.

 

GAMS steht für:

- Gefahr erkennen

- Absperren

- Menschenleben retten

- Spezialkräfte alarmieren

 

Dann gingen 2 Kameraden unter dem Chemikalienschutzanzug (CSA) vor, um an einem leckgeschlagenen Rohr den dort abgerissenen Flansch wieder zu befestigen. Somit wurde der Austritt einer simulierten, gefährlichen Flüssigkeit gestoppt.

Am Nachmittag wurde dann noch der Umgang mit der Rettungstasche geübt. Diese Tasche wird bei Atemschutznotfällen eingesetzt. In ihr enthalten sind Fluchthaube, eine Atemluftflasche und weitere Dinge die bei einem Brandeinsatz von großer Bedeutung sind.

TH-Übung VU mit PKW 27-28.12.2013

Am Freitag, den 27.12, und am Samstag, den 28.12.13, bildeten sich die Feuerwehrkameraden der Löschgruppe zum Thema "Technische Hilfe Verkehrsunfall eingeklemmter Person" weiter.

Großer Dank geht an das Autohaus Bodach aus Borgholz, die durch die Spende eines alten Pkws, die Übung ermöglicht hat.